fbpx Skip to main content

Wie reinigt man einen Camping Backofen?

Diese Frage habe ich oft gestellt bekommen. Dabei ist zu unterscheiden, ob der Omnia Backofen mit oder ohne Silikon-Einsatz benutzt wird. Sofern Du eine Silikon Form benutzt, kann diese einfach in der Spülmaschine gereinigt werden.

Omnia Backofen gehört NICHT in die Spülmaschine ❗

Das dreiteilige Grundgestell des Omnia Camping Backofen darf nicht in die Spülmaschine.

Der Mini-Ofen ist trotzdem leicht zu reinigen. Mit lauwarmem Wasser und einem weichen Spülschwamm ist der Ofen schnell wieder sauber. Auf scharfe Putzmittel und kratzige Schwämme sollte verzichtet werden. Putzmittel greifen das Aluminium an und hinterlassen dunkle Flecken. Das leichte Material Aluminium eignet sich grundsätzlich nicht für die Spülmaschine. Beim Camping ist das auch kein Problem: Eine Spülmaschine gehört aus Platzmangel ohnehin nicht zur Grundausstattung. Die einsetzbare Silikonbackform ist spülmaschinenfest, kann aber auch unter fließendem Wasser einfach gereinigt werden.

Ich reinige meine Silikonform nach langer Nutzung immer zu Hause in der Spülmaschine, damit auch der Geruch nachlässt.

Hier habe ich noch einen genialen Tipp gefunden, wie Du Deinen Camping Backofen am besten reinigen kannst:

 

Häufige Fragen zum Camping Backofen

Einen funktionellen Camping Backofen, der ausschließlich aus Edelstahl besteht, gibt es nicht. Für Robustheit beim Omnia Camping Backofen sorgt das Unterteil aus emailliertem Stahl. Das Mittelteil zum Backen und Kochen und der Deckel bestehen aus Aluminium. Das leichte Metall sorgt für das geringe Gewicht des transportablen Küchenhelfers. Aluminium ist leicht, besonders stabil und korrosionsbeständig: Es entstehen keine Roststellen. Alu ist ein leitfähiges Material und überträgt die Wärme optimal. Aluminium ist universell einsetzbar und eignet sich zum Backen und Kochen. Im Vergleich zu Stahl ist das Leichtmetall Aluminium teurer in Produktion und Verarbeitung. Außerdem darf die Aluminiumform nicht in die Spülmaschine. Das ausgeklügelte System aus Form, Verarbeitung und Material des Camping Backofens erzeugt optimale Backergebnisse.

Handhabung und Sicherheit

Der Garprozess im Omnia Camping Backofen wird durch heiße Luft und die besondere Beschaffenheit erreicht. In der Mitte vom als Schale geformten Unterteil befindet sich ein Loch im Boden. Durch die einströmende Hitze wird die Luft zwischen Unterteil und Aluminiumbackform erwärmt. Auf diese Weise wird die Unterhitze im Backofen erzeugt. Keinesfalls darf oder muss die Schale mit Wasser befüllt werden. Die Oberhitze für das Backgut entsteht durch die aufsteigende, heiße Luft, die am Deckel reflektiert wird. Durch kleine Löcher im Deckel entweicht entstehende Feuchtigkeit und Teige gehen besser auf. Auf eine Zugabe von Wasser wird im Camping Backofen gänzlich verzichtet.
Beim Backen von Brot oder Kuchen gilt als Faustregel: Die Backform sollte zur Hälfte gefüllt werden, damit der rohe Teig im Garprozess gut aufgehen kann. Damit wird ein Überlaufen verhindert und es entstehen keine Teigrückstände, die am Rand oder in der Unterschale kleben bleiben. Aufläufe oder Eintöpfe dürfen fast bis zum oberen Rand der Backform reichen. Eine Fingerbreite sollte frei bleiben. Je höher die Backform befüllt ist, desto eher besteht die Gefahr, dass das Gericht am unteren Boden leicht ansetzt oder anbrennt. Aus diesem Grund empfiehlt sich eine niedrigere Gartemperatur und langsames, schonendes Erwärmen. Mit einem Thermometer im Deckel lässt sich die Innentemperatur ohne Öffnen des Ofens kontrollieren und konstant halten. Die optimale Temperatur lässt sich am besten durch Ausprobieren herausfinden, da die unterschiedlichen Hitzequellen jeweils andere Eigenschaften entwickeln.
Ein portabler omnia Camping Backofen ist für das Dampfgaren nicht geeignet.
Die meisten Gasherde besitzen ein Gasherdkreuz, auf den Töpfe, Pfannen oder eben der Camping Backofen während des Garprozesses gesetzt werden. Die Gummistöpsel bleiben damit von der heißen Unterschale des Ofens unberührt. Ofen oder Töpfe sollten nicht direkt auf die Gasflamme gestellt werden. Ein Camping Backofen wird von außen heiß. Es empfiehlt sich der Einsatz von Topflappen. Nach dem Garprozess sollte der heiße Ofen auf einer hitzebeständigen Ablagefläche abgestellt werden. Das kann ein Holzbrett oder ähnliches sein. Kommt der Campingofen nicht auf einem Gummistöpsel zu Stehen, kann dieser nicht schmelzen. Gleiches gilt für alle Bratpfannen und Töpfe.