fbpx Skip to main content

GRATIS Omnia Rezepte

Alle hier aufgeführten Rezepte sind GRATIS für Dich und in einem Omnia Camping Backofen vorab zubereitet und getestet worden.

Alle Omnia-Rezepte

Welche Rezepte klappen aus dem Omnia Backofen

Alle Ofengerichte für den heimischen Backofen schafft der kleine Camping-Ofen ebenfalls:

  • Aufläufe
  • Kuchen
  • Brot
  • Kartoffelgerichte oder
  • Gemüse.

Allerdings ist die Lebensmittelauswahl im Wohnmobil oder auf Zelt- und Boots-reisen häufig aus Platzgründen eingeschränkt. Kreativität ist gefragt.

Die Gerichte sollen abwechslungsreich, gesund und schmackhaft sein. Es stehen für die Mahlzeit nur eine Flamme oder maximal zwei Herdplatten zur Verfügung.

Geübte Abenteurer und Weltenbummler zaubern trotzdem Vielfältigkeit auf das Camping Geschirr. In unseren Rezeptbüchern für den Omnia Camping Backofen lassen sich bewährte Rezept Ideen erfahrener Camper und Lebenskünstler finden und einfach zubereiten. Diese speziellen Rezepte sind für das Ein-Topf-Kochen besonders geeignet und lassen nötigen Spielraum zu.

Der Urlaub ist die beste Zeit, Neues auszuprobieren. 

Gleichwohl hat jeder Herd seine eigene “Power” und die Garzeiten der unterschiedlichen Rezepte hängen davon ab und können von der im Rezept angegebenen Garzeit abweichen.

Wer mit dem Omnia backt und kocht, der darf nicht “auf der Flucht” sein. Ruhe und Gelassenheit gehören zum Kocherlebnis dazu. Und bitte verzweifele auch nicht, sofern mal ein Gericht nicht gelingt oder ein Kuchen anbrennt. Beim nächsten Mal klappt es bestimmt.

Mit ein wenig Feingewühl wirst Du Deinen Herd kennenlernen und die Garzeiten bei den Omnia Rezepten adaptieren können.

Faustregel Omnia Rezepte

Die Faustregel des “Anheiztens” besagt:

  • 5 Minuten “Vollgas”
  • danach kleine Flamme.

Fast alle Gerichte brauchen ca. 1 Stunde mit dieser Methode. Aber in jedem einzelnen Rezept haben wir Dir die Garzeiten angegeben, mit denen wir erfolgreich waren.

Heimnutzung nicht ausgeschlossen

Wusstest Du, dass Du dem Omnia Backofen auch zu Hause nutzen kannst?

Ja wirklich! Du den Camping Backofen zu Hause einfach auf Deinen Gasherd.

Du hast ein Ceranfeld? Kein Problem! Auch da funktioniert der Backofen einwandfrei. Einzig auf einem Induktionsfeld ist der Backofen nicht zu verwenden, da dort kein magnetisches Energiefeld aufgebaut werden kann.

So kannst Du deine Lieblingsgerichte vor dem Urlaub schon ausprobieren Bei Anwendung auf dem Heim-Herd kann die Zubereitungszeit der einzelnen Rezepte ebenfalls abweichen.

All unsere Rezepte haben wir auf dem Kochmann Gaskartuschen Kocher gekocht und gebacken.

Häufige Fragen zu den Omnia Rezepten

Fertige Backofen-Pommes lassen sich in jedem Backofen unkompliziert aufbacken. Auf dem mit Backpapier ausgelegten Grillgitter gelingen die Pommes auch im Camping Backofen rundum goldbraun. Ein Tiefkühler ist auf Wohnmobilreisen oder dem Zeltplatz jedoch selten dabei, Einkaufsmöglichkeiten fehlen oder der Wunsch nach selbst gemachten Speisen ist groß. Ein paar Kartoffeln sind noch vom Vortag übrig? So gelingen die Pommes: Kartoffeln zirka 10 Minuten vorkochen oder die restlichen gekochten Kartoffeln vom Vortag aufbrauchen, abkühlen, schälen und in Streifen schneiden. Aus drei Esslöffeln Öl, Salz und Paprika oder Pommesgewürz und Rosmarin ein Kräuteröl mischen. Die Kartoffelspalten auf dem mit Backpapier ausgelegten Grillgitter verteilen und mit der Ölmischung bestreichen. Die Garzeit ist abhängig von Herd und Hitzezufuhr. Im Durchschnitt brauchen die Pommes zirka 20 bis 40 Minuten – je nach gewünschtem Bräunungsgrad. Die Pommes eignen sich als Beilage zu jedem Grillfleisch. Als eigenständige Mahlzeit schmecken sie auch mit frischem Gemüse vor dem Backen einfach unter die Kartoffelschnitten gemischt.
Ein ausgesprochen beliebtes Fleischgericht ist und bleibt ein würziger Hackbraten. Der herzhafte Braten gelingt im Camping Backofen genauso wie Zuhause: 500 bis 800 Gramm Hack mit eingeweichten Brötchen oder Weißbrot, Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Senf und zwei Eiern anmachen. Die Masse in die gefettete Aluminiumbackform oder in die unbehandelte Silikonform geben und im Campingofen garen. Die Gartemperatur sollte nicht zu hoch sein, damit der Braten nicht anbrennt. Die Garzeit für den Hackbraten beträgt etwa 40 bis 60 Minuten. Der Braten reicht mit entsprechenden Beilagen für vier bis sechs Personen und schmeckt auch kalt aufgeschnitten auf selbst gebackenem Brot.
Kleine Vorräte an Brot und anderen Backwaren lassen sich hervorragend mit dem Camping Backofen herstellen. Um köstliches Brot zu backen, eignen sich sowohl fertige Backmischungen als auch jede Art von angerührtem Teig nach Geschmack aus unterschiedlichen Mehlsorten und Gewürzmischungen. Vor allem Allergiker freuen sich über die Möglichkeit, aus verträglichen Mehlsorten eigenes Brot herstellen zu können. Ein einfaches Mischbrot aus 400 Gramm Weizenmehl, 100 Gramm Roggenmehl, zwei Esslöffeln Haferflocken oder Weizenkleie, einem Päckchen Trockenhefe, Salz, einer Prise Zucker und 300 Millilitern lauwarmem Wasser gelingt immer und schmeckt der ganzen Familie. Auch beim Camping muss der Teig nach dem Ansetzen zirka 30 bis 40 Minuten gehen. Anschließend den Teig in die gefettete und mit Weizenkleie oder Haferflocken ausgebröselte Alubackform geben oder die Silikonbackform nutzen. Die Form darf nur zur Hälfte gefüllt sein, damit der Brotteig gut aufgehen kann. Die Garzeit beträgt bei mittlerer Hitzezufuhr ungefähr eine Stunde. Bei einer Brotbackmischung kann man einfach der aufgedruckten Bedienungsanleitung folgen. Duft und Geschmack sind auch auf Reisen unbezahlbar. Ein herausragendes Omnia Brotrezept ist ein mit Parmaschinken und Käse gefüllter Brotkranz aus Mischbrotteig.
Um den Partner oder die Familie im Urlaub mit einem Kuchen zu überraschen, eine besondere Gelegenheit zu feiern, Freunde und Camper zu bewirten oder Allergiker-geeignete Backwaren herzustellen, benötigt man lediglich einen Rührteig und den Omnia oder ooveny Camping Backofen. Ein fluffiger Karotten-Zucchini Kuchen ist schnell zubereitet, schmeckt köstlich und bleibt lange frisch. Der Grundteig aus zwei Eiern, 100 Gramm Butter oder Margarine, 150 Gramm Mehl, einem Teelöffel Backpulver, 75 Gramm Zucker und 100 Gramm gemahlenen Mandeln wird mit folgenden Zutaten gemischt: Jeweils 75 bis 100 Gramm geriebene Karotten und geriebene Zucchini, zwei Esslöffel Zitronensaft und einen halben Teelöffel Zimt. Der fertige Teig wird bis zu halber Höhe in die Silikonbackform gefüllt. Die Backzeit beträgt 45 bis 60 Minuten und ist mit einer Stäbchenprobe leicht zu kontrollieren. Nach dem Auskühlen kann der Kuchen beliebig glasiert oder garniert werden. Eine Glasur aus Zitronensaft und Puderzucker schmeckt immer.
Frische Croissants, Vollkornbrötchen, Hörnchen oder Baguette schmecken vor allem zum Frühstück. Im Camping Backofen sind die Backwaren schnell und knusprig aufgebacken. Damit Baguette, Brötchen und Croissants rundum gleichmäßig braun werden, legt man die Semmeln auf das Aufbackgitter. Um Teigrohlinge zu backen, legt man das Gitter vor dem Backen mit Backpapier aus. Brötchen vom Vortag schmecken am besten, wenn man sie vor dem Aufbacken mit Wasser befeuchtet. Werden noch Baguette, Brot oder Brötchen für den Grillabend benötigt, erledigt der Campingofen die Arbeit innerhalb kurzer Zeit und ist auch bei spontanen Ideen gut zu händeln.